top

adares

Ausgangssituation

Die komfortabelste aller Situationen: Der Kontakt bestand schon vor der tatsächlichen Gründung – also das weiße Blatt. Zudem hatten die Gründer*innen einen hohen Anspruch an eine tatsächliche Corporate Identity. Von Anfang an war die Zusammenarbeit ausgerichtet auf ein umfassendes Markenkonzept, z.B. mit den Innenarchitekten, bei Patentanwältin*innen möglicherweise auch nicht überraschend. Es war aber auch deshalb besonders wichtig, weil Anwält*innen nur eingeschränkt werben dürfen. Dementsprechend ist die eigene Marke für sie noch bedeutender.

Lösung

First Step: der Name. Viele Kanzleien heißen nach ihren Partner*innen, was aber auch regelmäßige Wechsel und dementsprechende Logo- und Designanpassungen nach sich zieht. Die Kanzlei wollte ein stabiles Außenbild. Der Name, den wir gemeinsam entwickelt haben, leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet kurz gesagt: von jetzt an (ad) Recht (res). Das Logo ist eine reine Wortmarke, die Schrift aber eigens für sie gezeichnet. Da die Kanzlei ihren Schwerpunkt im Patentrecht hat, haben wir uns die Formulare zum Vorbild genommen und das gesamte Design auf dünne und dicke Linien und Rahmen aufgebaut, in die in den jeweiligen Formularen die Eintragungen vorgenommen werden. Da adares als Rechtsanwaltskanzlei klassische Werbeträger nur sehr eingeschränkt nutzen darf, sind alternative Wege zur Bekanntmachung und Kundenbindung wichtig. Die Kanzlei setzt auf Veranstaltungen, die berühmten Sommerfeste und der alljährliche INTA-Kongress, sowie auf sehr ausgewählte Weihnachtsaussendungen. Print- und Webdesign gehen vollständig Hand in Hand mit der Inneneinrichtung, das Wording im Sinne eines Alphabets bzw. einer Enzyklopädie wird stringent durchgehalten. Immer gilt es, einen Witz oder etwas zu Endeckendes zu verstecken.

Leistung

Naming
Wording
CI-Beratung- und Begleitung
Inhaltliches und visuelles Konzept
Websitegestaltung und -umsetzung, User Experience
Veranstaltungseinladungen, Weihnachtskarten

adares.de
Zusammenarbeit seit: 2006