Kunde Fahrradfreundliche Netzwerke / Changing Cities e.V.

Projekt Corporate Design Relaunch und Editorial Design
Aufgabenstellung Schon bei der Logoentwicklung für das Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln 2015 war angedacht, dass das Logo zu einer Logofamilie erweiterbar sein sollte. Die Begleitung der Berliner Politik auf Bezirksebene ist nötig, da das vom Volksentscheid initiierte RadGesetz (enthalten im zukünftigen MobilitätsGesetz) nur dann den Weg in die Praxis findet, wenn es auch in der Bezirkspolitik umgesetzt wird. Alle Fahrradfreundlichen Netzwerke sind Projekte von Changing Cities e.V., daher stark vernetzt aber genauso unabhängig.
Lösung Die Kettenglieder der Fahrradkette lassen sich zu abstrakten Initialen zusammensetzen. Statt des „N“ für Neukölln ergibt sich dann beispielsweise ein „TS“ für Tempelhof-Schöneberg oder ein „CW“ für Charlottenburg-Wilmersdorf. Durch die zum Teil fusionsbedingten langen Namen ergeben sich gegenüber Neukölln oder Pankow komplexere Signets. Farblich verbindet alle ein Grundton, der durch eine Bezirksfarbe, die aus dem jeweiligen Bezirkswappen abgeleitet ist, ergänzt wird. Im Ergebnis erscheinen die Logos dadurch zusammengehörig und sind trotzdem deutlich unterscheidbar.