Sie wissen nicht genau, wie umfangreich ihr Projekt wird und welche Ressourcen genau gebraucht werden? Wenn Sie eine Möhre malen wollen, brauchen Sie auch nur Orange und Grün, also können die anderen Stifte in der Packung bleiben.

Sie wollen wissen, welche Struktur wir Ihnen bieten? Weil Anforderungen sehr unterschiedlich sein können und man nicht in allem Experte sein kann, arbeiten wir in flexiblen Besetzungen und mit verschiedenen Partnern – abhängig vom Umfang, von der geforderten Expertise und vom zeitlichen Rahmen. Alle Fäden laufen bei einem festen Ansprechpartner zusammen und er fungiert für Sie als Kommunikationszentrale. Sie profitieren von einer auf ihr Vorhaben ausgerichteten Wissensbreite und
verzichten auf den großen Überbau.

Lernen Sie uns kennen.

Yvonne Hagenbach ist ausgebildete Mediendesignerin (IHK) und hat einen Abschluss im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation (Schwerpunkte Verbale Kommunikation, Kommunikationswissenschaften und Politologie/Soziologie) an der Universität der Künste Berlin. Seit 2003 arbeitet sie als freiberufliche Designerin und Texterin vorrangig im Bereich Corporate Design und Editorial Design. 

Ihr Selbstverständnis ihre Arbeit betreffend ist vor allem ein konzeptionelles, das den Mehrwert eines Mediums als oberste Prämisse und Design nicht als reinen Selbstzweck versteht. Design muss eine Lösung darstellen, alles andere wäre Dekoration. Es geht darum, einzigartige, wieder erkennbare und langlebige Strategien und Konzepte zu entwickeln. 

Des Weiteren engagiert sie sich ehrenamtlich in dem Designnetzwerk Umbruchgestalter, durch das zum einen reger Austausch zu aktuellen Bewegungen und Veränderungen im Designbereich besteht und sich zum anderen ein Netzwerk von Spezialisten gefunden hat, aus dessen Pool jederzeit geschöpft werden kann.

Axel Kowalewsky entwickelt innovative Kommunikation für Kunden im In- und Ausland. Dabei geht es keineswegs um verträumte Ideen, sondern um strategische Designkonzepte und ihre Realisierung. Das Leistungsspektrum umfasst die klassischen Aufgaben des Grafikdesigns, die Konzeption/Visualisierung von Corporate Designs sowie die komplette Entwicklung digitaler Produkte mit dem Fokus auf User Experience: von Beratung und Research bis hin zu Marketingaktivitäten für die Produkteinführung.

Er konzipiert seit fast 20 Jahren medienübergreifend und immer mit dem Blick für neue Möglichkeiten und Wege. Sein Designstil ist visionär und angetrieben von dem Wunsch, einen Widerhall beim Betrachter zu erzeugen. Er versteht Design als etwas, das in Bewegung sein muss, dass vorwärts treibt und Wachstum erzeugt.

Diese Suche nach neuen Horizonten spiegelt sich genauso in Axel Kowalewskys Vita. Sowohl privat als auch beruflich war er in vielen Ländern der Welt unterwegs, acht Jahre davon allein in Australien. International inspiriert ist der gebürtige Kölner nun vor wenigen Jahren wieder in seiner Wahlheimat Berlin angekommen.

Sonja Vandrei ist ausgebildete Mediengestalterin (IHK) und hat einen Abschluss im Studiengang Kommunikationsdesign (Schwerpunkte Visuelle Kommunikation, Text und Konzeption) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Seit 2002 arbeitet sie als selbstständige Designerin. Anfangs viel im Auftrag großer Werbe- und Design­agenturen ist sie seit 2010 vorrangig im Bereich Positionierung und Firmen­erscheinungs­bild (Corporate Design) für kleine und mittlere Unternehmen tätig. Als Kommunikations-Trainerin gibt sie seit 2012 regelmäßig Workshops und Trainings zu beruflichen Fragen rund um die Themen Selbstmarketing, Selbstmanagement und die Projektorganisation.

Für Sonja Vandrei ist Design keine sichtbare Oberfläche, sondern ein Prozess durch welchen Probleme erkannt, verstanden und durch dieses sinnvoll gelöst werden können. Am besten beschreibt die Methode des Design-Thinking ihre iterative Arbeitsweise und den kollaborativen Ansatz bei der gemeinsamen Arbeit. Ihr Ziel ist es, Unternehmer zu befähigen, den Wert sinnvoller Kommunikations- und Designlösungen zu erkennen und von sinnlosen zu unterscheiden.

Sie engagiert sich ebenfalls ehrenamtlich im Designnetzwerk Umbruchgestalter.